gemeinsam umdenken - gemeinsam handeln

Mobilität ist ein zentrales Handlungsfeld im Hinblick auf eine ökologische Verkehrswende. Der Krügerverein stellt sich dieser Herausforderung. Dazu wurde das Projekt "gemeinsam umdenken – gemeinsam handeln" im Rahmen der Initiatvive Mobilitätskultur ins Leben gerufen. Ziel ist es, neben der Vermeidung des motorisierten Individualverkehrs unserer Mitarbeitenden auch die Klient*innen des Vereins bei der Erprobung klimafreundlicher Alternativen zu unterstützen.

Kolleginnen und Kollegen werden in Zukunft, dort wo es passt, öfters mit dem E-Bike ihre Wege zurücklegen, die Bahn nutzen oder beides kombinieren.  Aus den Erfarungen erarbeiten wir ein Mobilitätskonzept für Mitarbeitende .

Mit Klient*innen der Beschäftigungs- und Integrationsprojekte sowie der Eingliederungshilfe wollen wir ebenso aktiv und mobil sein. Dazu stehen uns neben den E-Bikes bald auch Leihräder zur Verfügung. Bei Bedarf unterstützen wir Teilnehmende auch bei kleine Reparaturen an ihren Rädern und stellen notwendiges Werkzeug zur Verfügung. 

Wundern Sie sich also nicht, wenn Sie uns zukünftig  auf einem E-Bike antreffen. Wir sind sicherlich auf dem Weg zu einem Termin.

Ansprechpartner

René Arnold

Drucken

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.