gemeinsam umdenken - gemeinsam handeln

Mitarbeiterin EbikeMobilität ist ein zentrales Handlungsfeld im Hinblick auf eine ökologische Verkehrswende. Der Krügerverein stellt sich dieser Herausforderung. Dazu wurde das Projekt "gemeinsam umdenken – gemeinsam handeln" im Rahmen der Initiatvive Mobilitätskultur ins Leben gerufen. Ziel ist es, neben der Vermeidung des motorisierten Individualverkehrs unserer Mitarbeitenden auch die Klient*innen des Vereins bei der Erprobung klimafreundlicher Alternativen zu unterstützen.

Kolleginnen und Kollegen werden in Zukunft, dort wo es passt, öfters mit dem E-Bike ihre Wege zurücklegen, die Bahn nutzen oder beides kombinieren.  Aus den Erfarungen erarbeiten wir ein Mobilitätskonzept für Mitarbeitende .

Mit Klient*innen der Beschäftigungs- und Integrationsprojekte sowie der Eingliederungshilfe wollen wir ebenso aktiv und mobil sein. Dazu stehen uns neben den E-Bikes bald auch Leihräder zur Verfügung. Bei Bedarf unterstützen wir Teilnehmende auch bei kleine Reparaturen an ihren Rädern und stellen notwendiges Werkzeug zur Verfügung. 

Wundern Sie sich also nicht, wenn Sie uns zukünftig  auf einem E-Bike antreffen. Wir sind sicherlich auf dem Weg zu einem Termin.

Ansprechpartner

René Arnold

Drucken

Drei-Burgen-Tour mit Rad und E-Bike

IMG 20220507 113030Am 7. Mai 2022 startete eine Gruppe von radfahrbegeisterten Frauen, Männern und Kindern um 11 Uhr an der Krügervilla mit Fahrrad oder E-Bike, Helm, Verpflegung und bester Stimmung. Wer gern mal die Erfahrung machen wollte, „elektrisch“ unterwegs zu sein, konnte sich ein E-Bike vom Krügerverein über das Projekt „gemeinsam umdenken – gemeinsam handeln“, ausleihen.

charset=Ascii                                     Nach kurzem Ausprobieren, ob alles funktioniert und richtig eingestellt ist, der gemeinsamen Absprache der Wegstrecke und einem Startfoto traten wir in die Pedale. Der Radweg führte von Neudietendorf über Apfelstädt entlang an blühenden Rapsfeldern mit guter Aussicht auf die Drei Burgen „Drei-Gleichen“, die der Region ihren Namen gaben. Unterwegs auf dem Grafen-Radweg fuhren wir vorbei an den bekannten Ruinen der Burg-Gleichen, der Mühlburg und der Wachsenburg. Eine gemütliche Picknickbank am Bach lud uns zu einer Pause zwischen Wandersleben und Mühlberg ein. Frisch gestärkt konnten wir die kleine Steigung zur Wachsenburg problemlos meistern und genossen auf der Höhe des Berges einen wunderschönen Blick über Felder, Naturschutzgebiete mit artenreicher Flora und Fauna sowie zur Wachsenburg, die über allem zu stehen scheint.

IMG 20220507 WA0011Vorbei an den kleinen Dörfern Holzhausen und Sülzenbrücken fuhren wir über Apfelstädt mit einer kleiner Eispause zurück nach Neudietendorf zur Krügervilla.  Eine gelungene Radtour, die gern von den Teilnehmern*innen wiederholt werden möchte.

Die Erfahrung mit den ausgeliehenen E-Bikes vom Krügerverein wurde von einem der Teilnehmer so kommentiert: „Es war eine gute Erfahrung, es hat mir viel Spaß gemacht und ich würde mir bei passender Gelegenheit gern nochmal ein E-Bike von Euch ausleihen … „.

 

Ansprechpartner

René Arnold

Drucken

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.