ONE BILLION RISING

One Billion Rising am Freitag, 14.02.2020 in Gera

In den vergangenen Jahren wurde auf zentralen Plätzen in Erfurt und Jena getanzt. Dieses Jahr rufen die Interventionsstelle GeSa & die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Gera zur Aktion auf:

„GERA TANZT AM 14. FEBRUAR ab 17 Uhr in den Gera Arcaden (Heinrichstr. 30, 07545 Gera). Kommt alle und bringt noch viele mit!!! Zur Vorbereitung und zum Üben des gemeinsamen Tanzes treffen wir uns am 1.02.2013 um 10 Uhr in der Großen Kirchstraße 9 im 2. OG.

Meldet Euch unter , wenn Ihr noch andere Ideen habt, uns unterstützen wollt, Musik, Tanz, Reden o.a.m. beitragen wollt!

ZEIGT EUCH, EURE KRAFT UND LEBENDIGKEIT, ERHEBT EUCH MIT UNS UND ZEIGT EURE ANSICHT UND SOLIDARITÄT!!!“

Das Frauen- und Familienzentrum und die Landesarbeitsgemeinschaft Thüringer Frauenzentrum sind auf jeden Fall dabei.

Was ist One Billion Rising?

„Jede 3. Frau weltweit war bereits Opfer von Gewalt, wurde geschlagen, zu sexuellem Kontakt gezwungen, vergewaltigt oder in anderer Form misshandelt. Jede 3. Frau, das sind eine Milliarde Frauen (one billion), denen Gewalt angetan wird ….

Alljährlich am 14. Februar ruft One Billion Rising eine Milliarde Frauen auf, raus zu gehen, zu tanzen und sich zu erheben, um das Ende dieser Gewalt zu fordern. Eine Milliarde Frauen – und Männer – überall auf der Welt. Macht alle mit!

ONE BILLION RISING … ist ein globaler Streik, eine Einladung zum Tanz als Ausdruck unserer Kraft, ein Akt weltweiter Solidarität, eine weltweite Demonstration der Gemeinsamkeit.

ONE BILLION RISING … das bedeutet, ins öffentliche und ins individuelle Bewusstsein zu rufen, womit Frauen sich tagtäglich auseinandersetzen müssen.

ONE BILLION RISING … zeigt, wie viele wir sind, die sich weigern, Gewalt gegen Mädchen und Frauen als unabänderliche Tatsache hinzunehmen.

Motto 2020: BEWEGEN – ERHEBEN – LEBEN

Wir erheben uns gegen Femizid, Gewalt gegen Frauen, Frauenfeindlichkeit, Krieg, Tyrannei, Rassismus, Faschismus, Ausbeutung von Arbeitskraft, Imperialismus, Ausbeutung von Land und Ressourcen, Klimazerstörung, Armut, Patriarchismus, Sexismus, Diskriminierung der Geschlechter und Transphobie

Wir erheben uns für Gleichberechtigung der Frauen, Sicherheit der Frauen, Freiheit der Frauen, Rechte Geflüchteter, Rechte von Migrant*innen, Recht auf sexuelle Selbstbestimmung, Bildung, Freie Presse, Menschenrechte, Bürgerrechte, LGBTQI Rechte“

(Quelle : www.onebillionrising.de)

Drucken

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.