Diavortrag "Portugal

Lissabon 1401 sm

Diaabend "Portugal" mit Roland Adlich

Mittwoch, 05.12. um 19 Uhr in der Krügervilla

Der Krügerverein lädt zu einer Reise in südliche Gefilde ein. Für die Menschen im Mittelalter war Portugal das Ende der Welt. Von hier aus fuhren Leute wie Vasco da Gama auf’s Meer hinaus, um neue Welten zu entdecken. Der Vortrag führt uns vom wilden Norden dieses ganz besonderen Landes über Porto und Lissabon bis zum süd-östlichsten Ende unseres Kontinentes, dem Cabo de Sao Vicente.

Kosten

Eintritt: 5,- € (Anmeldung nicht notwendig)

Ansprechpartnerin

Doreen Sammler

Drucken

Lesung „Nenn mich November“ mit Kathrin Gerlof

Buchtitel Nenn mich November

 

 

 

 Mittwoch, 14.11.2018, 19 Uhr in der Krügervilla

Der Krügerverein lädt Sie gemeinsam mit der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen zu dieser spannenden Lesung ein: Marthe und David befinden sich finanziell im freien Fall und müssen Privatinsolvenz anmelden. Notgedrungen ziehen sie an den Rand eines Dorfes in ein gerade noch bewohnbares Haus, das David geerbt hat. Selbst das Internet macht einen Bogen um die Gegend. Die wenigen verbliebenen Einwohner haben vergessen, wie man lebt.
Das Dorf - umzingelt von genmanipulierten Maisfeldern für Biogasanlagen — scheint seine Seele verloren zu haben. Als in ehemaligen Zwangsarbeiterbaracken Flüchtlinge untergebracht werden, wird die Bevölkerung polarisiert. Marthe, geduldete Außenseiterin und unablässig auf der Suche nach den schlimmsten aller Nachrichten, erlebt, wie die Lethargie weicht. Nur David verstummt immer mehr, und eines Abends liegt ein Zettel auf dem Küchentisch.

Zur Autorin

Kathrin Gerlof, geboren 1962 in Köthen/Anhalt, lebt als Journalistin und Autorin in Berlin. 2008 debütierte sie mit „Teuermanns Schweigen“. Ihr zweiter Roman „Alle Zeit“ wurde euphorisch besprochen. Nach „Lokale Erschütterung“ erschien „Das ist eine Geschichte" (2014), ein weiterer Roman über »Brandstellen und wunde Punkte der deutschen Historie« (BerlinerZeitung).

Informationen

Doreen Sammler

Drucken

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

609634 original R K B by Lupo pixelio.deInfoabend  mit Rechtsanwältin Angelika Kellner

Dienstag, 23.10.2018 von 18 -20 Uhr, Krügervilla Neudietendorf

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung sind Instrumente der selbstbestimmten Willenserklärung. Sie regeln, was ein Bevollmächtigter tun darf, wenn man selbst geistig und körperlich nicht mehr in der Lage ist, Entscheidungen zu treffen. In den letzten Jahren wurden in Deutschland mit Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen umfangreiche Erfahrungen gemacht, die leider oftmals nicht positiv waren. Es kommt immer wieder zu Problemen, weil Formulierungen nicht akzeptiert werden oder nicht rechtssicher sind. Darum möchten wir Sie informieren, was es bei der Erstellung dieser Dokumente zu beachten gilt. Zum Infoabend des Frauen- und Familienzentrums im Krügerverein wird Rechtsanwältin Angelika Kellner über Begrifflichkeiten, Hintergründe und den Umgang mit diesen Mitteln der Vorsorge sprechen

Sie erwarten folgende Schwerpunkte:

  • Vorsorgevollmacht (Form / Formalien / Begrenzungen / wesentlicher Inhalt - Beispiele, Missbrauch)
  • Patientenverfügung (Form / Inhalt, rechtliche Grundlagen, Muster)
  • Informationen zu Beratungsmöglichkeiten individueller Art
  • Austausch / Raum für weitere Fragen

Die Teilnahmegebühr für die Veranstaltung beträgt 5,- Euro pro Person.

Gefördert wird der Info-Abend von der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Gotha. Weshalb? Frauen sind im Alter eher von Armut betroffen als Männer. Durch niedrigeres Einkommen, Brüche in der Erwerbsbiografie durch Geburt, Kinderbetreuung und/oder Pflege von Angehörigen stehen Frauen im Alter finanziell um einiges schlechter da als Männer. Laut den Zahlen der Deutschen Rentenversicherung erhielten 2016 im Osten langjährig rentenversicherte Männer durchschnittlich 1.100 € Rente, Frauen 800 €. Für beide Geschlechter ist es wichtig, vorausschauend und selbstverantwortlich der Zukunft und dem Alter entgegenzugehen; für Frauen jedoch ganz besonders.

Referentin

Angelika Kellner ist Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht und hat jahrzehntelange Erfahrung unter anderem mit den Tätigkeitsschwerpunkten Betreuungs- und Vormundschaftsrecht.

Ansprechpartnerinnen

Doreen Sammler

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok