Woche der Familie

Woche der Familie

15.05. - 19.05.2017

Der Krügerverein veranstaltet 2017 erstmalig eine „Woche der Familie“. Anlass ist der Internationale Tag der Familie am 15. Mai eines jeden Jahres. Ausgerufen wurde dieser von den Vereinten Nationen (UN) zur Bekräftigung der Bedeutung von Familien.

 

 

Programm

Jetzt kommt die Werbung

Mo, 15.05.17, 19 Uhr Krügervilla, Raum Bülow

Hello Kitty, Star Wars, Monster High, Pokemon, Elsa & Anna… Das sind nur einige Figuren, die den Sprung von Film und Fernsehen auf unzählige Produkte geschafft haben. Alles gibt es von den Lieblingshelden: Spielzeug, Rucksäcke, Kleidung, Bettwäsche, Shampoo, Süßigkeiten usw. Doch wie können Sie auf dieses Überangebot reagieren? Wo begegnet Kindern Werbung? Können Kinder einen kritischen Umgang mit Medien lernen? Diese und viele andere Fragen werden im Vortrag beantwortet.

Dozentin: Anne Hensel, Medienpädagogin vom Projekt „MEiFA –Medienwelten in der Familie"

Zielgruppe: Eltern von Vor– und Grundschulkindern und Interessierte

Dauer: ca. 90 Minuten

Pubertät - turbulente Zeiten

Di, 16.05.17, 19 Uhr Krügervilla, Raum Bülow

Mit der Pubertät beginnen in Familien turbulente Zeiten, die Jugendliche und Eltern an Grenzen bringen können. Regelmäßig müssen sich Eltern hinterfragen, wie sie auf die zahlreichen (Ver-)Wandlungen, (Ver-) Änderungen und Situationen reagieren sollen, welche Erziehungsmuster noch passen oder was man noch einfordern darf bzw. wo man lieber nachgibt. Die Veranstaltung zeigt neue Möglichkeiten auf, Konflikte zu verstehen, zu bewältigen und andere Reaktionsweisen auszuprobieren. Sie soll ermutigen, Freiräume zu schaffen und die Fähigkeit zum Zuhören verstärken.

Dozenten: Annett Frankenberger und Andreas Büschleb, Erziehungs– und Familienberater

Zielgruppe: Eltern und Interessierte (max. 20 Pers.)

Dauer ca. 90 Minuten

Wege aus der Brüllfalle

Di, 16.05.17, 19 Uhr Krügervilla, Raum Lappe

Wer kennt das nicht: Eigentlich wollte man den Streit mit seinem Kind ganz ruhig und vernünftig lösen... doch dann ertappt man sich, dass man schimpft und brüllt. Im Film “Wege aus der Brüllfalle“ bekommen Sie praktische Tipps für den Alltag, wie Sie Konflikte konsequent und liebevoll lösen können. Im Anschluss haben Sie die Chance, mit einer Psychotherapeutin für Kinder- und Jugendliche über den Film und eigene Erfahrungen ins Gespräch zu kommen.

Dozentin: Kristin Hofmann, Psychotherapeutin für Kinder-und Jugendliche

Zielgruppe: Eltern von jüngeren Kindern und Interessierte

Dauer ca. 90 Minuten

Naturheilkunde für Kinder

Mi, 17.05.17, 19 Uhr Krügervilla, Raum Lappe

Der Abend widmet sich einfach zu handhabenden naturheilkundlichen Mitteln, die sich in jedem Haushalt bzw. im Wissen der Eltern und Großelterngeneration finden. Jede Familie hütet ein eigenes Wissen darüber, was schon immer geholfen hat. Gemeinsam greifen wir auf die alten Erfahrungen zurück. Aufgezeigt werden einfache bewährte Hausmittel für Erkältungen, Magen– und Darminfekte, Hautbeschwerden etc.

Dozentin: Kathrin Schröder, Heilpraktikerin und Homöopathin

Zielgruppe: Eltern und Interessierte

Dauer: ca. 90 Minuten

Die digitale Vermessung des Menschen

Do, 18.05.17, 19 Uhr Krügervilla, Raum Bülow

Der gläserne Mensch ist längst keine Fiktion mehr. Je mehr wir mit der digitalen Welt interagieren, um so detailreicher bilden sich unsere Datenspuren auf den Webservern von Google, Amazon, Facebook & Co ab. Analytic-Dienste erstellen heute personenbezogene Profile von allen Webnutzern und dringen dabei immer tiefer in unsere private Bereiche vor. Der Schutz der Privatsphäre obliegt jedem Webnutzer selbst. Doch ist das überhaupt möglich? Und wenn ja, wie? Was bedeutet das für Jugendliche?

Dozent: Ingo Weidenkaff, Medienpädagoge von der LAG Kinder - und Jugendschutz Thüringen e. V.

Zielgruppe: Eltern und Kinder/Jugendliche ab 12 Jahre und Interessierte

Dauer: ca. 90 Minuten

 Verleihung des PARITÄTISCHEN Ehrenamtspreises

Freitag, 19.05.17, 15:30 Uhr Krügervilla

Der diesjährige Themenpreis wird für Projekte aus dem Bereich Familien und Generationen vergeben unter dem Motto „Starke Familien – Solidarische Generationen“.

Kosten und Anmeldung

Pro Veranstaltung  erheben wir einen Unkostenbeitrag von 3 € pro Person (außer Freitags). Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Ansprechpartnerin

Doreen Sammler

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Flyer_Woche der Familie.pdf)Flyer_Woche der Familie.pdf789 kB

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok