Ökologie der Kindheit und der Malort

Sarah Pohl und Arno Stern

 Wir laden Sie ganz herzlich für Mittwoch, 17. Februar 2016 um 18 Uhr zu der Veranstaltung Ökologie der Kindheit und der Malort ein.

Was ist ein Malort?

Es ist ein Ort nach dem Konzept von Arno Stern, in dem Kinder und Erwachsene malen und ihre ganz persönliche „Spur“ auf Papier bringen. Es wird nicht korrigiert oder verbessert. Ganz im Sinne der „Ökologie der Kindheit“ wird im Malort eine Haltung gelebt, in der Vertrauen und Respekt entstehen können. Das Kind (und ebenso der Erwachsene) erfährt, dass es so wie es ist, perfekt ist.

Sarah Pohl besuchte im Sommer 2015 Arno Stern in seinem Malort in Paris und nahm an einem Intensiv- Ausbildungskurs teil. Begeistert und überglücklich eröffnete sie im September 2015 ihren Malort in Erfurt. Während des Vortrags berichtet Sarah Pohl über das Konzept und ihre praktischen Erfahrungen damit.

Für wen ist der Abend gedacht?

Für alle Eltern, für alle, die pädagogisch, therapeutisch, kreativ oder pflegerisch mit Menschen zusammenarbeiten und für alle, die sich mit Bildung und Bildungssystem beschäftigen.

Dozentin

Sarah Pohl, Malort Erfurt

Kosten

Für die Teilnahme an der Veranstaltung erheben wir einen Unkostenbeitrag von 5€.

Ansprechpartnerin

Doreen Sammler

Drucken

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.