Beschäftigungsprojekte

Seit 20 Jahren widmet sich der Krügerverein dem Erhalt und der Rekonstruktion des 1, 5 ha großen Krügerparks. Vor diesem Hintergrund bietet der Verein Beschäftigungsprojekte in den Bereichen Gartenbau und Landschaftspflege an.

Beschäftigungsprojekte werden überwiegend in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Gotha im Rahmen von Arbeitsgelegenheiten realisiert. Darüber hinaus beteiligen sich weitere Fördermittelgeber an der Umsetzung verschiedener Projekte wie zum Beispiel dem Bau eines Sinnesgartens (Krügerpark), der Errichtung eines Bibelgartens (Zinzendorfhaus) oder dem Aufbau einer Mediathek (Regelschule Prof. H.A. Krüger).

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes haben Interessierte die Möglichkeit, in den Bereichen der ökologischen Landschaftspflege und der naturnahen Umweltgestaltung mitzuwirken.

Kontakt

Sylvia Kriesel

Drucken

Erblühen durch Gärtnern

AdobeStock 205762363 Web

 

„In jedem Menschen ist Sonne - man muß sie nur zum Leuchten bringen.“ Sokrates

Das eigene Wohlergehen im Blick

Für Teilnehmende an Arbeitsgelegenheiten und Integrationsprojekten bieten wir im wohnungsnahen Umfeld Flächen zur gärtnerischen Bewirtschaftung an.

Damit erhalten sie die Gelegenheit, mit ihrer Umwelt in Kontakt zu treten und dabei neue Erfahrungen zu sammeln. Veränderungen in der Natur, Wachstum und Entwicklung werden deutlicher sichtbar.

Die tatsächlichen Tätigkeiten richten sich nach den Jahreszeiten aus. Ziel ist es, bei jedem Wetter körperlich aktiv zu sein. Die physische und psychische Gesundheit wird dadurch gestärkt.

 Was bewirkt das Gärtnern?

  • Der Garten als Ort der Begegnung fördert vielfältige soziale Kontakte, so auch mit Kindern.
  • Ängste und Hemmschwellen werden bei der Kontaktaufnahme und der Arbeit reduziert.
  • Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsbereitschaft und Kritikfähigkeit werden erhöht.
  • Es wird gemeinsam geplant, neue Erfahrungen werden gesammelt und Erfolge gefeiert.
  • Das gemeinsame Gärtnern schafft Struktur.
  • Den Teilnehmenden wird bewusster, dass Erfolge Ausdauer, Fleiß, Konzentration und Durchhaltevermögen erfordern.
  • Neues Wissen wird erworben und praktisch umgesetzt.
  • Fähigkeiten und Können jedes Einzelnen werden realistisch von den anderen Teilnehmenden gespiegelt.
  • Der Garten wird als Ressource aktiver Freizeitgestaltung erkannt.
  • Freude über eigene Erfolge lässt sich teilen.
  • Es werden Freundschaften geschlossen.

Wie kann ich teilnehmen?

Welche Möglichkeiten für eine Teilnahme bestehen, erfahren Sie von unseren Mitarbeitenden während der Beratungsgespräche.

Kontakt

Sonja Kölzsch

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok