AdobeStock 205762363 Web

 „In jedem Menschen ist Sonne - man muß sie nur zum Leuchten bringen.“ Sokrates

Für Teilnehmende an Arbeitsgelegenheiten bieten wir jährlich in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Gotha im wohnungsnahen Umfeld Flächen zur gärtnerischen Bewirtschaftung an. Sie dienen der (Wieder)Herstellung und Aufrechterhaltung der Arbeitsfähigkeit langzeitarbeitsloser Personen. Darüber hinaus soll eine Festigung und Stabilisierung der Persönlichkeit sowie der Tagesstruktur und Teilhabe am Arbeitsleben, mit Brückenfunktion zum allgemeinen Arbeitsmarkt ermöglicht werden.

 Was bewirkt das Gärtnern?

  • Der Garten als Ort der Begegnung fördert vielfältige soziale Kontakte.
  • Ängste und Hemmschwellen werden bei der Kontaktaufnahme und der Arbeit reduziert.
  • Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsbereitschaft und Kritikfähigkeit werden erhöht.
  • Es wird gemeinsam geplant, neue Erfahrungen werden gesammelt und Erfolge gefeiert.
  • Das gemeinsame Gärtnern schafft Struktur.
  • Den Teilnehmenden wird bewusster, dass Erfolge Ausdauer, Fleiß, Konzentration und Durchhaltevermögen erfordern.
  • Neues Wissen wird erworben und praktisch umgesetzt.
  • Fähigkeiten und Können jedes Einzelnen werden realistisch von den anderen Teilnehmenden gespiegelt.
  • Der Garten wird als Ressource aktiver Freizeitgestaltung erkannt.
  • Freude über eigene Erfolge lässt sich teilen.
  • Es werden Freundschaften geschlossen.

Wie kann ich teilnehmen?

Welche Möglichkeiten für eine Teilnahme bestehen, erfahren Sie von unseren Mitarbeitenden während der Beratungsgespräche oder Ihrer VermittlerIn des Jobcenters Gotha.

Kontakt

Simone Schieke

Drucken