Frauen- und Familienzentrum

Das Frauen- und Familienzentrum (FFZ) besteht seit 2009 und versteht sich als Ort der Beratung und Begegnung, der Kommunikation, Information, Bildung, Politik und Kultur für Frauen und Familien der Landgemeinde Nesse - Apfelstädt, des Landkreises Gotha sowie bei Bedarf darüber hinaus.

Angebote – Was wir machen

Thematische Angebote

Das FFZ organisiert und gestaltet:

  • in Zusammenarbeit mit den verschiedenen Gruppen deren Aktivitäten
  • Kurse (Yoga, Qi Gong und Kreativer Kindertanz)
  • Workshops, Vorträge und Diskussionen in den Bereichen Kultur, Reisen, Bildung, Gesundheit und Kommunikation
  • kulturelle Veranstaltungen, Ausstellungen, Feste
  • Ferienbildungsangebote für Kinder (Kulturlabor)
  • Seniorenarbeit in der Gemeinde Nesse - Apfelstädt

Beratung und Unterstützung

 Wir bieten:

  • individuelle Beratung und konkrete Hilfe u. a. bei der Bewältigung von schwierigen Lebenslagen, bei Gewalterfahrung, Beziehungsproblemen, Arbeitsplatzkonflikten, finanziellen Problemen und Fragen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • vermittelnde Beratung zu Fachdiensten, ÄrztInnen, PsychologInnen, Ämtern, Institutionen

Ziele – was wollen wir erreichen?

Unsere Ziele sind:

  • Entwicklung einer Begegnungsstätte mit breiter Angebotsstruktur für die Frauen und Familien in der Region Nesse-Apfelstädt
  • Durchsetzung der Rechte von Frauen und Mädchen
  • Stärkung des Selbstwertgefühls der Frauen
  • Bekämpfung der Gewalt gegen Frauen im öffentlichen und privaten Raum sowie Beratung und Begleitung bei Gewalterfahrung
  • Sensibilisierung der Öffentlichkeit für frauenspezifische Belange

Drucken

„Landschaf(f)t Zukunft“ – einjähriges Projekt des Krügervereins

Das Projekt ermöglicht uns die Durchführung quartiersbezogener und niedrigschwelliger Beratungs-, Unterstützungs- und Informationsangebote vor Ort. Gerade durch die Corona-Pandemie sehen wir erhöhte und veränderte Bedarf, wie z. B. aufsuchende Beratung (Hausbesuche), Telefonberatungen und -gespräche, Spaziergänge sowie den Bedarf praktischer Hilfen (z. B. Einkauf) im Rahmen von ehrenamtlichem Engagement. Für letzteres ist eine Kooperation mit den weiterführenden Schulen Neudietendorfs in Planung, das Projekt „Timur “. Wir hoffen auf baldige Umsetzungsmöglichkeiten; momentan ist dies, den Umständen geschuldet, noch nicht möglich.

Unser Angebot: haben Sie Bedarf an Gespräch oder Beratung, suchen Sie in Ihrer gegenwärtigen Situation Entlastung und neue Perspektiven, fühlen Sie sich einsam und wünschen sich ein offenes Ohr, dann kommen Sie mit uns in Kontakt. Sie erreichen uns telefonisch unter 036202 – 26 232 oder per Email an und .

 Bis Ende März 2022 sind unsere zeitlichen Ressourcen für die Aufgaben im Frauen- und Familienzentrum, in der Senioren- und in der Ehrenamtsarbeit durch Projekt „Landschaf(f)t Zukunft“ umfangreicher bemessen. 
Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds

  ESF Euro rechtsbuendig

Drucken

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.